APPLE PIE

ZUTATEN Teig

  • 300 g Mehl
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 175 g Alsan Margarine 
  • 6 EL kaltes Wasser

ZUTATEN Füllung

  • 900 g Äpfel (ohne Schale) ca. 7-8 kl. Äpfel
  • 180 g brauner Zucker
  • 2 EL Mehl
  • 1 Bio Zitrone (Saft und Schale)
  • 1 Prise Muskatnuss
  • Zimt
  • 1 EL Hafermilch zum bestreichen

 

ZUBEREITUNG

  1. Für den Teig, Mehl in eine Schüssel sieben und mit Zucker und Salz vermischen. Die Margarine in Flöckchen hinzugeben und alles mit den Fingern zu einer bröseligen Masse verkneten.
  2. Anschließend das Wasser hinzugeben, nicht alles auf einmal. Nur so viel bis ein glatter Mürbeteig entstanden ist. Den Teig flach drücken und kühl stellen.
  3. Für die Füllung schälen und entkernen wir die Äpfel und schneiden sie in kleine Stücke. In einer kleinen Schüssel rühren wir die restlichen Zutaten für die Füllung an, geben sie anschließend zu den Äpfeln und vermengen alles.
  4. Den Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.
  5. Den Teig aus dem Kühlschrank holen und halbieren. Die eine Hälfte rollen wir rund aus und legen sie anschließend in eine Kuchenform (26 cm). Es sollte ein kleiner Rand entstehen.
  6. Nun geben wir die Apfelfüllung auf den Mürbeteig und verteilen sie, in der Mitte etwas anhäufen.
  7. Die andere Hälfte des Teiges rollen wir aus, ca. 1,5 cm breite Streifen mit einem Messer schneiden. Als Gitter über die Äpfel legen und an den Rändern gut andrücken.
  8. Bei 200 °C auf der untersten Schiene 10 min backen, dann auf 180 °C herunterschalten und noch ca. 50-60 min weiter backen, bis die Gitterstreifen eine leichte Kruste haben.
  9. Nach dem Backen kurz abkühlen lassen und am besten Lauwarm genießen.