PEANUTBUTTER CHEESECAKE

ZUTATEN Boden

  •  60 g Vegane Margarine
  • 30 g Zartbitterschokolade
  • 30 g Erdnüsse
  • 140 g Vegane Kekse

ZUTATEN Käse Creme

  •  390 g Veganer Frischkäse
  • 56 g Hafermilch
  • 140 g Cremige Erdnussbutter
  • 84 g Zucker
  • gehäufte 3 EL Speißestärke

ZUTATEN Ganache

  •  100 g Zartbitter Schokolade
  • 56 g Vegane Sahne

 

 

 

ZUBEREITUNG

  1. Einen Tortenring mit 18 cm Durchmesser einfetten und mit Backpapier einschlagen. Den Ofen auf 160° C O/U vorheizen.
  2. Für den Keksboden, die Kekse und die Erdnüsse in einem Foodprocessor fein zerkleinern. Die Margarine und die Schokolade in einem Topf unter ständigem rühren schmelzen.
  3. die Keks Erdnuss Brösel mit der Buttermischung vermengen und in die vorbereitete Form füllen. Mit einem Glas den Keksboden fest drücken.
  4. Im vorgeheizten Ofen 15 Minuten backen. Anschließend heraus holen und abkühlen lassen.
  5. Für die Käse Füllung die Speißestärke mit der Hafermilch verrühren. Nun die restlichen Zutaten hinzu geben. Mit einem Pürierstab oder Rührgerät alles zu einer cremigen Masser mixen.
  6. Die Käsemasse auf den abgekühlten Boden geben und verstreichen.
  7. Für 15 Minuten bei 160° C O/U backen, danach die Hitze auf 130° C O/U reduzieren und weitere 40 Minuten backen.
  8. Den Kuchen nach dem Backen komplett auskühlen lassen und anschließend für ca. 2 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank geben.
  9. Für die Ganache die Sahne aufkochen und anschließend die klein gehackte Schokolade einrühren. Nun auf dem Kuchen verteilen, optional könnt ihr ihn noch mit Erdnüssen und Schokodrops verzieren.
  10. Der Kuchen hält sich in einer Dose im Kühlschrank für 3-4 Tage.

*Zu dem Rezept hat mich Sally inspiriert